Starker Auftritt vor zahlreichen Zuschauern

Nach mehr als vier Monaten Pause wurde vergangenen Samstag auf dem Sportgelände des FRC in Hugstetten endlich wieder Rugby gespielt. Hatte es im Vorfeld des letzten Heimspiels des Herrenteams Anfang Dezember noch geschneit, konnten sich Spieler und Zuschauer diesmal über angenehme Frühlingstemperaturen und viel Sonnenschein freuen.

Wie so häufig vor heimischem Publikum begannen die Freiburger stark und schnürten die Gäste des TuS Hochspeyer weit in deren Hälfte fest. So war es auch nicht verwunderlich, dass bereits nach wenigen Minuten Juan Martin Samaniego einen gekonnten Spielzug der FRC-Hintermannschaft mit dem ersten Versuch vollendete. Nach erfolgreicher Erhöhung durch Freiburgs Nr. 10, Shariff Masembe, stand es damit bereits früh 7:0 für das Heimteam. Unterstützt von zahlreichen Fans spielte der FRC nun groß auf. So folgten bis zum Ende der ersten Halbzeit zwei weitere Versuche durch Samaniego und Masembe, welche letzterer beide auch erhöhen konnte.

Mit der deutlichen Führung im Rücken taten sich die Freiburger zu Beginn der zweiten Halbzeit dann etwas schwer damit den für den Erhalt eines Bonuspunktes noch fehlenden 4. Versuch zu legen. Wie so oft bei starken Heimauftritten zeigte sich der ein oder andere Spieler zu eigennützig. Am Ende war es ein Durchbruch von Dennis Furness, der den noch fehlenden Versuch für den FRC legte.

In Folge konnten dann jedoch auch die Gäste, ausgehend von mehreren Freiburger Fehlern, ihren Rückstand um 5 Punkte verkürzen. Dennoch war dem FRC der Heimsieg nicht mehr zu nehmen. Unterstützt durch mehrere Wechsel von der heute gut gefüllten Ersatzspielerbank, konnten die Freiburger ihren Vorsprung durch weitere Versuche von Samaniego und Masembe sowie Adewoumi Ologungbiri und Filip Friedrich zum hochverdienten 57 : 5 Endstand ausbauen.

Am kommenden Samstag steht nun das Nachholspiel auswärts gegen den RC Konstanz an. Dann gerne wieder mit großem Kader und erfolgreichem Spielausgang für Freiburg.