Solide Leistung der Herren bei der DHM

Vom 21. bis 22.06 vertraten die Herren des Freiburger Rugby Clubs die Albert-Ludwig Universität Freiburg bei den deutschen Hochschulmeisterschaften in Jena.

Nach dem die Freiburger bereits am Donnerstagabend zum Zelten auf dem Unisportgelände aufgeschlagen waren, ging es am Freitag nach dem Frühstück mit der Gruppenphase los. Bereits das erste Spiel gegen Leipzig konnte mit 40:12  deutlich für sich entscheiden werden.

Das zweite Spiel kurz darauf ging gegen Braunschweig. Die Zeltnachbarn der Freiburger übernahmen schnell die Führung und so kam es, dass das Spiel erst in der letzten Minute durch einen Versuch mit 20:19 gewonnen werden konnte.

Nach diesem knappen Sieg konnten die Freiburger das nächste Spiel gegen Göttingen deutlich mit 43:0 für sich entscheiden. Somit zog Freiburg als Gruppensieger ins Viertelfinale ein.

Am Samstagmorgen ging es dann gegen Karlsruhe. Es war ein sehr spannendes Spiel. Freiburg führte schnell, doch die Karlsruher kamen schnell zurück. Kurz vor Ende stand es 12:12. Ein fehlerhafter Scrum in der Freiburger 22 ermöglichte den Karlsruhern einen schnell ausgeführten Strafkick, welchen sie in einen Versuch verwandelten. Endstand 12:17. Die Chance aufs Finale, oder zumindest den 4. Platz, war damit leider vergeben.

Die nächsten Gegner der Freiburger kamen aus Münster. Durch ein souveränes 33:0 konnten diese besiegt werden.

Zum Abschluss kam es dann zur Revanche gegen Braunschweig. Es ging um Platz 5, welchen die Freiburger letztendlich leider nicht erreichten, da der Gegner eine zum Vortag verbesserte Leistung abrufen konnte.

Schlussendlich endete Freiburg auf einem respektablen 6. Platz, bei 12. teilnehmenden Mannschaften. Am Samstagabend wurden dann gemeinsam mit den anderen Mannschaften gefeiert, bevor es am Sonntagmorgen zusammen mit den Damen des FRC wieder nach Hause Richtung Süden ging.

Herzlichen Dank an alle die mit organisiert haben. Mit diesem schönen Turnier gehen die Herren in die Sommerpause. Wir verabschieden uns damit auch bei unseren französischen Freunden, die das letzte halbe Jahr mit uns zusammen gespielt haben.

Rot-Weiß!

Vielen Dank an Leo Klotz für diesen Bericht von der DHM in Jena.