Saisonbestleistung in Tübingen

Nur eine Woche nach dem ersten Turnier der Rückrunde stand schon der nächste Wettkampf vor der Tür. Am 30. März wurden die Freiburger Rugby Mädels von einer kleinen aber sehr schlagkräftigen Gruppe in Tübingen vertreten.

Die erste Partie gegen Kaiserslautern Women’s Rugby blieb spannend bis zu der allerletzten Minute, in der es den Freiburgerinnen gelungen ist, noch zu punkten, und dank besserer Erhöhungskicks, letzendlich 19:17 zu gewinnen.

Im zweiten Kampf begegneten die Freiburger Mädels der RGH Frauenmannschaft. Das Spiel war kraftraubend mit vielen Kontaktsituationen, in denen die Mädels aber stark aufgetreten sind und immer Meter nach vorne gemacht haben. Nach einer ziemlich ausgeglichenen ersten Halbzeit haben die Rugby Mädels aber noch etwas mehr Gas geben können, und der erfreuliche Endstand war 31:7.

Im letzten Match hatten die Gastgeberinnen aus Tübingen vor, eine Revanche für die Begegnung vom letzten Wochenende zu nehmen. Die Freiburger Damen haben aber dafür keine Chance gegeben, sondern haben durch sicheres und schnelles Zusammenspiel immer wieder den Weg durch die gegnerische Verteidigungslinie gefunden; das Ergebnis 41:0 spricht für sich.

Insgesamt haben die Mädels tolle Beharrlichkeit, Siegeswillen und Mannschaftsgeist gezeigt und dürfen auf diese saisonbeste Leistung mit nur wenigen Wechselspielerinnen, sehr stolz sein.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Rugby Tübingen Hirschau Damen, allen Gegnerinnen, und dem Support für den absolut tollen sonnigen Rugbytag und freuen uns auf den Fortlauf der Saison. Morgen geht es erstmal pünktlich um 19.30 Uhr mit hartem Trainieren in Hugstetten weiter!

Dynamite BOOM!