Ein lehrreicher Test

Vergangenen Samstag war es so weit. Endlich wurde in Hugstetten wieder Rugby gespielt. Die Herrenmannschaft des FRC empfing den Rugby Football Club Basel. Zwar handelte es sich hierbei offiziell nur um ein Freundschaftsspiel. Da sich jedoch beide Teams in der entscheidenden Vorbereitungsphase auf den Rückrundenstart in der jeweiligen Liga befanden, kam diesem dennoch eine große Bedeutung zu.

Während der FRC zunächst Mühe hatte in die Partie zu finden, begann Basel stark. Bereits nach wenigen Minuten konnten die Gäste einen Versuch für sich verbuchen. Dennoch ließen sich die Freiburger von dieser frühen Führung nicht entmutigen und erarbeiteten sich Schritt für Schritt mehr Spielanteile. Nach Wiederanpfiff des zweiten Spielabschnittes gelang es dem FRC schließlich, ausgehend von einer Gasse, ebenfalls einen Versuch herauszuspielen.

Zwar konnten die Basler letztendlich das Spiel mit 4 zu 2 Versuchen für sich entscheiden. Dennoch gab es auch aus Freiburger Sicht Erfreuliches. So durften sich gegen Ende der Partie mehrere Spieler über ihre ersten Minuten im Freiburger Trikot freuen. Auch konnte das Trainerteam aus dieser intensiven Partie wichtige Erkenntnisse in Bezug auf den aktuellen Leistungsstand der Mannschaft nach der langen Winterpause gewinnen.

Bis zum Rückrundenstart in zwei Wochen auswärts gegen den RC Konstanz, gilt es nun an der einen oder anderen Schwäche noch zu arbeiten.

Der Freiburger Rugby Club dankt dem RFC Basel für das intensive Freundschaftsspiel und wünscht dem verletzten Basler Spieler eine gute Besserung.